Leica MP 0.72 "schwarz lackiert" (10302)

Artikelnummer(EAN): 4022243103023 Lagerzustand: auf Anfrage

nur 4450,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand

Frage stellen vorbestellen

Übersicht

Die Leica MP ist ein Werkzeug. In Handarbeit gefertigt, geschaffen für das Handwerk der Fotografen. Ausgerichtet auf die entscheidenden fotografischen Parameter. Konzentrierte Technik für konzentriertes Fotografieren, ohne Ablenkung durch Automatik. Für Bilder, die nur ein Fotograf sehen, gestalten und festhalten kann. Keine fotografische Affäre, sondern die Kamera fürs Leben.

Maximal reduziert

Reduziert auf das absolut Notwendige, ist die Leica MP intuitiv bedienbar und überlässt alle Entscheidungen und Einstellungen dem Fotografen. Sie ist die rein mechanische Alternative zur Leica M7, die mit elektronisch gesteuertem Verschluss und Zeitautomatik mehr Komfort bietet.

Klassisch mechanisch

In die Entwicklung der Leica MP sind über 50 Jahre Erfahrung eingeflossen. Sie ist die Essenz mechanischer Messsucherkameras. Ein Erlebnis, das sich sofort erschließt, wenn man dieses Meisterstück in die Hand nimmt.

Immer einsatzbereit

Auf die Leica MP ist immer Verlass. Abhängig ist sie allein vom Können des Fotografen, unabhängig jedoch von Batterien. Das robuste Gehäuse macht jeden Einsatz mit. Alle Bedienelemente sind vollständig aus Metall.


Kamera-Typ

Kompakte Kleinbild-Messsucher-Systemkamera mit mechanisch gesteuertem Verschluss.

Objektive

Objektivanschluss Leica M-Bajonett. Objektivsystem Leica M-Objektive von 21–135 mm.

Sucher

Sucherprinzip Großer, heller Leuchtrahmen-Messsucher mit automatischem Parallaxen-Ausgleich. Sucheroptik mit
verringerter Streulichtempfindlichkeit und optimaler Sichtbarkeit aller Leuchtrahmen. Okular Abgestimmt auf - 0,5 dpt.
Korrektionslinsen von –3 bis +3 dpt erhältlich. Bildfeldbegrenzung Durch Einspiegelung von jeweils zwei Leuchtrahmen:
Für 28 und 90 mm, oder für 35 und 135 mm, oder für 50 und 75 mm. Automatische Einspiegelung beim
Einriegeln des Objektivs. Mit Hilfe des Bildfeldwählers kann jedes der Rahmenpaare eingespiegelt werden. Im Rahmen
des Leica a la carte - Programms sind auch alternative Leuchtrahmen-Bestückungen wählbar.* Parallaxenausgleich
Die horizontale und vertikale Differenz zwischen Sucher und Objektiv wird entsprechend der jeweiligen Entfernungseinstellung
automatisch ausgeglichen, d.h. der Leuchtrahmen des Suchers deckt sich automatisch mit dem vom Objektiv
erfassten Motivausschnitt. Übereinstimmung von Sucher- und Filmbild Die Leuchtrahmengrose entspricht bei der
für jede Brennweite kurzesten Einstellentfernung einer Bildgrose von ca. 23 x 35 mm. Bei Unendlich-Einstellung wird,
je nach Brennweite, ca. 9 % (28 mm) bis 23 % (135 m) mehr vom Film erfasst, als der jeweilige Leuchtrahmen zeigt.
Vergrößerung 0,72fach (bei allen Objektiven). Im Rahmen des Leica a la carte-Programms sind alternativ auch die
Sucher-Vergroserungen 0,85fach oder 0,58fach wahlbar.* Großbasis-Entfernungsmesser Schnitt- und Mischbild-
Entfernungsmesser in der Mitte des Sucherbildes als helles Feld abgesetzt. Effektive Messbasis 49,9 mm (mechanische
Messbasis 69,25 mm x Suchervergroserung 0,72 x). Im Fall der im Rahmen des Leica a la carte- Programms alternativ
wahlbaren Suchervergroserungen 0,85-fach sind es 58,9 mm (mechanische Messbasis 69,25 mm x Suchervergroserung
0,85fach), bzw. bei 0,58fach 40,2 mm (mechanische Messbasis 69,25 mm x Suchervergroserung 0,58x).

Belichtungsmessung

Belichtungsmessung durch das Objektiv (TTL), selektiv bei Arbeitsblende. Messprinzip Gemessen wird das von einem
Messfleck auf der Mitte des 1. Verschlussvorhangs reflektierte Licht. Der Messfleck hat einen Durchmesser von 12 mm
und entspricht damit ca. 13 % des vollen Negativformats, bzw. im Sucher ca. 2/3 der kurzen Seite des gultigen Sucherrahmens.
Messbereich (bei ISO 100/21°) Von 0,03 bis 125000 cd/m2 bei Raumtemperatur, normaler Luftfeuchte und
Blende 1,0. Bei ISO 100/21° entspricht dies EV-2 bis 20 bzw. Blende 1 und 4 s (B-Einstellung) bis Blende 32 und
1/1000 s. Blinken der linken dreieckigen LED im Sucher signalisiert Unterschreitung des Messbereichs.
Messzelle Silizium-Fotodiode mit Sammellinse oben links hinter dem Bajonett der Kamera.

Belichtungssteuerung

Manuelle Einstellung von Verschlusszeit und Blende und Abgleich mittels LED-Lichtwaage.

Film-Empfindlichkeitsbereich

Manuelle Einstellung von ISO 6/9° bis ISO 6400/39°.

Sucheranzeigen (am unteren Rand)

LED-Symbol für Batteriezustand.
LED-Lichtwaage mit zwei dreieckigen und einer zentralen runden LED zum Abgleich der Belichtung.
- Unterbelichtung von mindestens einer Blendenstufe.
- Unterbelichtung von 1 ⁄ 2 Blendenstufe.
- Richtige Belichtung.
- Überbelichtung von 1 ⁄ 2 Blendenstufe.
- Überbelichtung von mindestens einer Blendenstufe.
Dreieckige LEDs geben die zum Abgleich erforderliche Drehrichtung für den Blendenring an.
Blinken der LED für Warnung vor Über- bzw. Unterschreitung des Messbereichs.

Blitzgeräteanschluss

Über Zubehörschuh mit Mittenkontakt und/oder Norm-Blitzanschlussbuchse.

Blitzsynchronzeit

1/50 s; längere Verschlusszeiten verwendbar.

Synchronisationszeitpunkt

Auf den 1. Verschlussvorhang

Belichtungssteuerung/Mess-Charakteristik

Durch eigene Computersteuerung des Blitzgeräts oder durch Leitzahlrechnung und manuelle Einstellung der
erforderlichen Blende.

Blitz-Belichtungskorrektur

Am LEICA SF 20/SF 24D sind } 3EV in 1 ⁄ 3 EV-Stufen, bzw. von 0 bis –3 EV in 1EV-Stufen bei Computersteuerung
einstellbar.

Verschluss

Gummituch-Schlitzverschluss mit horizontalem Ablauf; extrem gerauscharm. Mechanisch gesteuert.

Verschlusszeiten

Von 1 s bis 1/1000 s in ganzen Stufen.
B für Langzeitaufnahmen beliebiger Dauer, (1/50 s) für Blitz-Synchronisation.

Auslöser

Zweistufig: Bestromung (Aktivieren des Belichtungsmessers) – Auslosung.
Genormtes Gewinde für Drahtauslöser integriert.

Filmtransport

Einlegen Manuelles Filmeinlegen nach Offnen des Bodendeckels und Aufklappen der Ruckwand.
Transport vorwärts Manuell mit Schnellschalthebel oder LEICAVIT M, oder motorisch durch LEICA MOTOR M,
LEICA WINDER-M, LEICA WINDER M4-P, oder LEICA WINDER M4-2 (ab Fabr.-Nr. 10350). Rückwicklung Manuell mit
ausziehbarem Ruckspulknopf (im Rahmen des Leica a la carte-Programms Ruckspulkurbel alternativ wählbar, aufsetzbare
Ruckspulkurbel als Zubehör erhältlich). Bildzählwerk Auf Kamera-Oberseite. Automatische Ruckstellung nach
Abnehmen des Bodendeckels.

Kameragehäuse

Material Geschlossenes Ganzmetallgehäuse mit aufklappbarer Rückwand. Deckkappe und Bodendeckel aus
Messing. Silbern verchromt oder schwarz lackiert. Stativgewinde A 1/4 (1/4") DIN in Bodendeckel.

Stromversorgung

(nur für Belichtungsmessung und -anzeige notwendig)
3 V durch 2 Silberoxid-Knopfzellen, Typ PX 76/SR 44 oder durch 1 Lithiumzelle, Typ DL 1 ⁄ 3 N. Batteriekontrolle durch
Aufleuchten der Batterie-Warnanzeige zusammen mit den Lichtwaagen-LEDs (1. Stufe), Erlöschen der LEDs der
Lichtwaage (2. Stufe) oder Erlöschen aller LEDs.

Maße (B x H x T)

ca. 138 mm x 77 mm x 38 mm

Gewicht

ca. 585 g

Lieferumfang

Tragriemen mit Gleitschutz (14 312), Kameradeckel mit M-Bajonett (14 195), Blitzkontakt-Schutzstecker (14 348) und Batterie(n).