Ricoh GR IIIx

  • NEU!
Artikelnummer(EAN): 0027075303744 Lagerzustand: auf Anfrage

nur 999,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand

Frage stellen vorbestellen
Mit der GR IIIx wird jetzt ein Wunsch vieler Fotografen umgesetzt. Das Chassis und das „User-Interface“ der GR III werden dabei unverändert übernommen, und statt der bisherigen 28 mm Brennweite (KB-äquiv.) bietet das neue Objektiv eine Brennweite von 26,1 mm, was 40 mm im Kleinbildformat, und damit annähernd einem „Normalobjektiv“ entspricht. Nicht nur im PENTAX-System ist diese Brennweite legendär, und gilt als perfekter Kompromiss für klassische Reportage Fotografie. Sie entspricht einer natürlichen Seh-Perspektive, und erlaubt eine größere Distanz zum Motiv als bisher, wodurch eine Freistellung des Motivs mit großer Tiefenwirkung ermöglicht wird.

Bildqualität ohne Kompromisse
Die RICOH GR IIIx ist mit dem neu entwickelten 26,1-mm-GR-Objektiv ausgestattet, das einen 40-mm-Blickwinkel im Kleinbildformat entspricht, und dem effektiven Blickfeld des menschlichen Auges sehr nahekommt. Das Objektiv, mit diesem vielseitigen Blickwinkel kann sehr universell eingesetzt werden. Es liegt zwischen dem Weitwinkel- und dem Normalbereich, und bietet dadurch ein weites Spektrum an Bildwirkungen. Mit der RICOH IIIx werden eine Reihe neuer und verbesserter Funktionen.

Die RICOH GR IIIx wurde unter Beibehaltung der Grundwerte für die GR-Serie entworfen: Optimierung der Bildqualität, Schnappschussmöglichkeiten und Mobilität.

Das neue GR-Objektiv für perfekte Schärfeleistung, bei hoher Auflösung und hohem Kontrast
Das GR-Objektiv wurde mit der einzigartigen optischen RICOH IMAGING Technologie ausgestattet, die stets eine hohe Bildqualität gewährleistet. Während in der GR III ein kompaktes optisches System aus 6 Elementen und 4 Gruppen mit einer Brennweite von 18,3 mm (ca. 28 mm KB äquivalent) und einer Blende von F2,8 verwendet wird, wurde für die GR IIIx ein neues optisches System aus 7 Elementen und 5 Gruppen mit einer neuen Brennweite von 26,1 mm (ca. 40 mm KB äquivalent) entwickelt. Beide Objektive zeichnen sich durch hochpräzise geformte Glaslinsen mit hohem Brechungsindex und geringer Dispersion aus. Außerdem wurden asphärische Glaslinsen optimal in die jeweiligen optischen Systeme integriert, um optische Verzeichnung und chromatische Aberration bis zur absoluten Grenze zu unterdrücken und ein hohes Maß an Schärfe zu erreichen. Das Ergebnis sind scharfe und klare Bilder über den gesamten Bildbereich, auch bei offener Blendeneinstellung.

Großer 24,2 MP Bildsensors im APS-C-Format, für perfekte Bildaufnahme
Die GR III und GR IIIx sind ist mit einem hochauflösenden ca. 24,24 MP CMOS-Bildsensor im APS-C-Format ausgestattet. Neben einem großen Dynamikbereich ist er auch für großformatige Ausdrucke geeignet. 

Die filterlose Anti-Aliasing-Konstruktion (AA), unterstützt die Objektivleistung und sorgt im Zusammenspiel aus Bildsensor und Objektiv für die bestmögliche Bildqualität.

Erweiterte Bildverarbeitungsoptionen und hohe Reaktionsfähigkeit:
Entdecken sie die Möglichkeiten mit dem Bildprozessor, die GR ENGINE 6.

Der Bildprozessor - die GR ENGINE 6, in der GR III und GR IIIx ist ein wichtiger Faktor bei der Bildentstehung. Er steigert die grundlegende hohe Bildqualität der GR und sorgt für mehr Details. Die schnelle Verarbeitung ermöglicht eine Kombination aus hochauflösendem Sensor und einer Farbtiefe von 14-Bit (RAW).

Diese Engine trägt auch zu einer verbesserten Reaktionsfähigkeit und Funktionalität bei Autofokus und Filmaufnahmen bei.

Aufnahmen bei ISO 102400 werden durch die entwickelte Signalverarbeitungstechnik möglich
Neben dem Bildprozessor verfügen die GR III und GR IIIx über eine Beschleunigereinheit (Accelerator Unit). Das vom Bildsensor ausgegebene Signal wird für die Verarbeitung im Bildprozessor vorbereitet, wodurch das Rauschen reduziert wird, und für eine hervorragende Auflösung und Farbwiedergabe über den gesamten Empfindlichkeitsbereich sorgt - auch bei Aufnahmen bei ISO 102400.

Gehäuseintegrierte Shake Reduction (IBIS) auf drei Achsen bringt Belichtungssicherheit von bis zu vier Belichtungsstufen
Trotz geringsten Gehäuseabmessungen ist es den Ingenieuren gelungen eine Shake Reduction in das Gehäuse der GR III und der GR IIIx zu integrieren. So werden selbst bei längeren Belichtungszeiten Verwacklungsunschärfen bei Schnappschüssen reduziert, um scharfe Bilder zu erhalten.

Das IBIS-System minimiert Verwacklungen auf drei Achsen, und liefert eine Belichtungssicherheit bis zu 4 Belichtungsstufen*.

* Gemessen in Übereinstimmung mit den CIPA-Standards.

AA-Filter-Simulator durch die Shake-Reduction Mechanik - zur Reduzierung von Falschfarben und Moiré
Der Effekte des optischen Anti-Aliasing-Filters (AA) wird durch den beweglichen Sensor der Shake Reduction (SR) simuliert. Durch leichte Verschiebung des Bildsensors während der Belichtung werden Falschfarben und Moiré unterdrückt.
Je nach Motiv können Sie wählen, ob die Auflösung oder die Reduzierung von Falschfarben und Moiré im Vordergrund stehen soll. Wählen Sie [Hoch] oder [Niedrig] für die Effekteinstellungen.

● Diese Funktion ist nur bei Verschlusszeiten von weniger als 1/1000 Sekunde verfügbar.

Ein kompaktes Gehäuse und funktionelles Design mit hoher Leistung
Bei der Entwicklung der GR III und auch bei der GR IIIx galt es, ein hohes Maß an Funktionalität bei kompaktesten Gehäuseabmessungen zu realisieren. So ist die Gehäusegröße vergleichbar mit der DIGITAL IV, obwohl die lediglich mit einem 1/1,7-Zoll-Bildsensor ausgestattet war.
Es wurde ein minimalistisches Design angestrebt, um eine Kamera zu schaffen, bei der die Kompaktheit und die kreativen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. Die Anordnung der Tasten und Einstellräder ist dabei so gewählt, dass sie bequem mit einer Hand bedient werden können.

Hybrid-AF mit einer Kombination aus Phasenkorrektur AF auf der Bildebene und einem Kontrasterkennungs-AF
Das AF-System ist eine Kombination aus einer Phasenkorrekturmessung auf der Bildebene für einen schnellen Messvorgang und einer Kontrasterkennung für eine hohe Fokussierungspräzision.
Das übliche Kontrasterkennungs-AF-Problem bei der Scharfstellung wurde so reduziert, um die für die Straßenfotografie erforderliche schnelle Aufnahmeleistung zu erreichen.

Kurze Einschaltverzögerung von gerade mal ca. 0,8 Sekunden
Der Objektivtubus wird von einem leistungsstarken Motor angetrieben, so dass er sich schnell von der Ruhe- in die Aufnahmeposition bewegt. Zusätzlich wurde der Programmablauf beim Einschalten optimiert, um die Einschaltzeit zu verkürzen. Der eingebaute Objektivschutz macht es außerdem überflüssig, einen Objektivdeckel abnehmen zu müssen. So verpassen sie keine Gelegenheit zum Fotografieren.

Verschiedene Fokussierungsmodi für vielseitige Motive und Aufnahmestile
Acht Fokusmodi stehen zur Verfügung, darunter der kontinuierliche Autofokus für viele Gelegenheiten. Der Fokuspunkt kann dabei auf dem berührungsempfindlichen LCD-Monitor kontrolliert werden, und durch Berührung- und Schiebebewegungen auf dem Display kann der AF-Rahmen auch direkt gesteuert werden.
Und mit dem Touch AF ist ein gelichzeitiges Fokussieren und Auslösen möglich. Einfach auf das Motiv auf dem Display tippen und die Kamera fokussiert und löst aus – so entgeht kein Spontanschnappschuss

Gesichts- und Augenerkennungs, für noch schnellere Reaktion bei Porträtaufnahmen
Diese Funktion ist in [Auto Area AF], [Select AF] und [Pinpoint AF] aktiviert. Wenn das Gesicht oder Auge erkannt und fokussiert wird, ist der Fokuspunkt markiert. Ein einfacher Wechsel des Schärfepunktes ist in der Funktion [Auto Area AF] möglich. So können sie bequem zwischen erkannte Gesichtern und anderen Motiven umschalten, ohne die Gesichts-/Augenerkennung auszuschalten.
Die Augenerkennung ist neu bei der GR IIIx und ist mit einem Firmware-Update auch für die GR III verfügbar.

Mit Full Press Snap verpassen Sie keine Aufnahme mehr
Im Full Press Snap Modus sparen sie wichtige Sekundenbruchteile. In dieser Funktion stellt die Kamera auf einen voreingestellten Entfernungswert ein, spart so Zeit, und hält den Augenblick in Sekundenbruchteilen fest.
Der Full Press Snap kann per Auslöser oder durch Berühren des LCD-Monitors ausgelöst werden.

Touch-Panel und Einstellrad für eine intuitive Kamerasteuerung
Der LCD-Monitor ist mit einem Touchpanel ausgestattet. Durch einfaches Berühren und Bewegen können Sie den AF-Rahmen verschieben oder das Menü aufrufen. Außerdem können Sie während der Wiedergabe den Vergrößerungsfaktor durch Auf- und Zuziehen ändern, durch Streichen die vorherigen und nächsten Bilder anzeigen oder durch doppeltes Antippen des Monitors zur Bildmitte zurückkehren. Zusätzlich dazu gibt es die Vier-Wege-Taste mit dem Einstellrad drumherum. Dieses "User Interface" ermöglicht es, die Kamera mit lediglich einer Hand schnell zu bedienen und dabei die Kamera sicher zu halten.

Individuell einstellbare Tasten und Funktionen zur Anpassung an den eigenen Stil
Die Kamerasteuerung kann auf vielfältige Weise individualisiert werden. So können u. A. die ADJ- und Fn-Taste benutzerdefiniert belegt werden. Oder sie speichern ganze Einstell-Sets auf die Funktionen U1/U2/U3 auf dem Betriebsarten-Wählrad ab. So passen sie die Kamera bequem und schnell unterschiedlichen Anforderungen an.

Erweiterte Image Control für mehr Kreativität bei der Bildgestaltung
Die GR III und die GR IIIx sind mit der "Image Control"- Funktion ausgestattet. Diese ist eine Reminiszenz an die analoge Fotografie, in der verschiedene Bildstile über die Filmwahl gesteuert werden. Mit elf verschiedenen Vorgaben können unterschiedliche Bildstile simuliert, und bei Bedarf weiter verfeinert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Die veränderlichen Parameter, sind abhängig vom gewählten Bildstil, umfassen aber folgende Optionen: Sättigung, Farbton, Hoch/Tief-Korrektur, Kontrast, Kontrast (Lichter und Schatten), Schärfe, Schattierung, Klarheit, Tonung, Filtereffekt, Körnungseffekt, HDR-Tonwert und Farbton.