Sigma 20/2.0 DG DN Contemporary (SONY-E)

Artikelnummer(EAN): 0085126490652 Lagerzustand: auf Anfrage

nur 699,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand

Frage stellen vorbestellen
Dank herausragender optischer Leistungen und einer erstklassigen Verarbeitungsqualität sorgt das neue Ultraweitwinkel SIGMA 20mm F2 DG DN | Contemporary für noch mehr Spaß beim Fotografieren.

Das von Grund auf neu entwickelte kompakte Premium-Ultraweitwinkel für spiegellose Vollformatsysteme ist der jüngste Neuzugang in SIGMAs I-Series, bei dem die große Anfangsöffnung von F2, die kurze Brennweite von 20mm und eine atemberaubende Bildqualität
zur Einheit finden. Das Objektiv misst lediglich 72,4mm* in der Länge. Mit seiner kompakten Form und dem geringen Gewicht von nur 370g* kann es zum ständigen Begleiter des Fotografen werden. Es ist für Landschaftsaufnahmen ebenso ideal geeignet wie für Weitwinkel-Portraits, die Hochzeits- und die Interiorfotografie. Mit der gut korrigierten sagittalen Koma macht es auch randscharfe Aufnahmen des Sternenhimmels möglich. Als viertes Objektiv der I-Series mit der Lichtstärke F2 gesellt es sich zu den bereits vorhandenen Brennweiten 24, 35 und 65mm, in
dessen Verbund es ein gut abgestuftes Objektivset für Nutzer des L-Mount und Sonys E-Mount bildet.

Bemerkenswerterweise entsprechen Größe und Gewicht des 20mm F2 DG DN | Contemporary trotz des größeren Bildwinkels fast genau denen des sehr kompakten SIGMA 24mm F2 aus der I-Series. Das elegante Ganzmetalldesign mit dem für die I-Series charakteristischen magnetischen Objektivdeckel, der Blendenring und die besondere Fertigungsqualität machen die Fotografie damit zu einem höchst befriedigenden Erlebnis – es bereitet noch mehr Freude, damit Bilder zu schießen. Das SIGMA 20mm F2 DG DN | Contemporary steht mit seiner optischen und mechanischen Qualität für die Essenz der I-Series; es zu besitzen und damit zu fotografieren ist ein pures Vergnügen.
*Die Angaben beziehen sich auf den L-Mount

I-Series | Kompakte Festbrennweiten in Premiumqualität für spiegellose Systeme
Die SIGMA I-Series besteht aus vollformattauglichen Objektiven, die Nutzern spiegelloser Systeme neue und bessere Alternativen bereitstellen. Die Kombination einer überragenden Abbildungsqualität mit einer Kompaktheit, die perfekt auf die kleineren und leichteren
spiegellosen Kameras abgestimmt ist, gibt dem Anwender neue Chancen für das perfekte Foto. SIGMA ist sich bewusst, dass man heutzutage über ein breiteres Spektrum fotografischer Möglichkeiten verfügt, insbesondere seit Smartphones mit Kamerafunktion allgegenwärtig
geworden sind. Aber für viele Fotografen, die bei der Entscheidung für den Kauf einer Kamera und eines Objektivs mehr im Sinn haben, als nur irgendein Bild aufzunehmen, bieten die I-Series-Objektive die ultimative Kombination aus optischer Leistung, bequemem Handling und
beeindruckender Kompaktheit. Seit der Gründung im Jahre 1961 hat SIGMA seine Leistungen in der Entwicklung und Fertigung
von Objektiven immer weiter perfektioniert und 2012 mit der Einführung der Global-Vision-Marke auf ein noch höheres Level gehoben. Von dieser Basis aus macht sich SIGMA stetig Gedanken über die Qualität seiner Produkte, das Gefühl, damit zu fotografieren, und die Freude, sie zu besitzen. So wurde auch die I-Series geboren.

Neue optische Leistungsstandards in der Contemporary-Produktlinie
Das 20mm F2 DG DN | Contemporary erreicht schon offenblendig bei F2 eine hohe Abbildungsleistung von der Mitte bis zum Rand. Basierend auf der fortschrittlichsten Technologie im Objektivbau enthält die Konstruktion drei hochpräzise blankgepresste Asphären und je eine SLD- und FLD-Linse zur Korrektur von Abbildungsfehlern. Das Resultat sind scharfe und kontrastreiche Fotos bis in die
Bildecken. Indem SIGMAs Objektiventwickler ihr Augenmerk auch auf eine Reduzierung der sagittalen Koma gelegt haben, die sich kaum noch nachträglich in der Bildverarbeitung korrigieren ließe, wurde eine präzise Abbildung sehr heller Lichtpunkte erreicht. Dies führt zu einer hervorragenden Schärfe im gesamten Bildfeld und zahlt sich insbesondere bei Fotos des Nachthimmels aus. Neben der optischen Konstruktion des Objektivs sorgen eine Super-Multi-Layer-Vergütung beziehungsweise nano-poröse Vergütung (NPC) der Linsen für minimales Flare und minimale Geisterbilder, selbst wenn starke Lichtquellen in Richtung der Kamera strahlen. Damit wird es einfacher, Motive bei Gegenlicht zu fotografieren und dabei kontrastreiche Aufnahmen mit dem gewünschten „Punch“ zu erhalten.

Herausragende I-Series-Fertigungsqualität in kompakter Form
Alle I-Series-Objektive sind Ganzmetall-Konstruktionen. Die präzise gefertigten Aluminiumkomponenten verleihen dem Tubus nicht nur ein schnittiges, elegantes Finish, sondern garantieren auch eine hervorragende Langlebigkeit, was die Qualität des ganzen Produkts verbessert.
Der Einsatz von Metall bei den internen Komponenten sorgt für den reibungslosen Betrieb und eine  Metallverarbeitungstechnologie gefertigt werden, kommen auch in SIGMAs Cine-Objektiven für professionelle Filmemacher zum Einsatz. Sie sorgen für einen geschmeidigen Lauf des Fokusrings und ein sattes, fast lautloses Einrasten der Blende, was den Umgang mit diesen Objektiven zu einem Vergnügen macht. Zudem hat man die Wahl zwischen der nicht-linearen als auch linearen Fokussierung, die das Objektiv mit L-Mount unterstützt. Die Abdeckung zwischen dem Fokus- und dem Blendenring wird in einem Hairline-Prozess matt strukturiert, wie es auch bei dem rückwärtigen Tubus von Objektiven der Art-Baureihe der Fall ist; beim Objektivwechsel gibt er den Fingern sicheren Halt.

 
Weitere Eigenschaften:
  • Objektivaufbau: 13 Elemente in 11 Gruppen, mit einer FLD-, einer SLD- und drei
  • asphärischen Linsen
  • Innenfokussierung
  • Kompatibel mit Hochgeschwindigkeits-Autofokus
  • Schrittmotor
  • Kompatibel mit der Korrektur von Abbildungsfehlern in der Kamera
  • *Funktion nur in Kombination mit unterstützenden Kameras verfügbar. Darüber hinaus können sich die
  • Korrekturmöglichkeiten je nach Kameramodell unterscheiden.
  • Unterstützt DMF und AF+MF
  • Nano-Poröse-Vergütung
  • Super-Multi-Layer-Vergütung
  • Blendenring
  • Fokusmodus-Schalter
  • Tulpenförmige Gegenlichtblende (LH656-03)
  • Magnetischer Objektivdeckel aus Metall (LCF62-01M)
  • Staub- und spritzwassergeschützter Objektivanschluss
  • Umschaltung zwischen einer linearen und nichtlinearen Übersetzung des Fokusrings (nur
  • für L-Mount)
  • Kompatibel mit dem SIGMA USB-Dock UD-11 (separat erhältlich / nur für L-Mount)
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Jedes einzelne Objektiv durchläuft das SIGMA-eigene MTF-Messsystem
  • Neun gerundete Blendenlamellen
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Handwerkliche Qualität „Made in Japan“

Technische Daten:
Objektivkonstruktion: 11 Gruppen,13 Elemente (1 FLD, 1 SLD und 3 asphärische Linsen)
Bildwinkel: 94,5°
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende: F22
Naheinstellgrenze: 22cm
Größter Abbildungsmaßstab: 1:6,7
Filtergewinde: Ø 62mm
Abmessungen (Maximaler Durchmesser x Länge): Ø 70mm×72,4mm
Gewicht: 370g

*die oben angegebenen Daten beziehen sich auf das Objektiv mit L-Mount