Sigma 90/2.8 DG DN (C) (L-Mount)

  • NEU!
Artikelnummer(EAN): 0085126261696 Lagerzustand: auf Anfrage

nur 619,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand

Frage stellen vorbestellen
Highlights:   
  • Verwendungszweck: Reisen, Natur / Landschaft, Sport & Action, Menschen / Portrait
  • Objektiveigenschaften    DG, DN, IF (Innenfokussierung)
  • Schrittmotor
  • Fokusmodus-Schalter
  • Staub- und spritzwassergeschützter Objektivanschluss
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Optischer Aufbau: 11 Elemente in 10 Gruppen
  • Anzahl Blendenlamellen: 9
  • Größter Abbildungsmaßstab: 1:5



Das kompakte 90 mm F2,8 I-Series-Objektiv ist vielseitig einsetzbar und durch seine eindrucksvolle optische Leistung empfiehlt es sich für Porträts, Nahaufnahmen sowie die Fotografie bei Hochzeiten und anderen Veranstaltungen.

Leichtes Teleobjektiv für spiegellose Systeme – das kompakte 90mm F2,8 I-Series-Objektiv ist vielseitig einsetzbar und durch seine eindrucksvolle optische Leistung empfiehlt es sich für Porträts, Nahaufnahmen sowie die Fotografie bei Hochzeiten und anderen Veranstaltungen.
Es kombiniert ein hervorragendes Auflösungsvermögen mit einem kleinen Body, der perfekt für spiegellose Systeme gewichtet ist. Es wurde von Grund auf für spiegellose Systeme entwickelt und ist im Zusammenspiel mit modernen Vollformatkameras perfekt ausbalanciert. Sein hohes Auflösungsvermögen erfüllt alle Anforderungen, die die neuesten Kameramodelle mit extrem hohen Megapixelzahlen stellen.

Seine vielseitig nutzbare Telebrennweite ist die bislang längste Brennweite unter den I-Series-Objektiven, aber dabei bleibt das Objektiv bemerkenswert leicht und kompakt, sodass es Sie im Alltag überallhin begleiten kann. Es ist in jeder Hinsicht für den Einsatz in spiegellosen Systemen optimiert, stellt mit dem Autofokus schnell und sicher scharf und glänzt mit seinem optischen Leistungsvermögen. Sein angenehm weiches Hintergrundbokeh macht es zum idealen Porträtobjektiv und die Naheinstellgrenze von 50 cm erlaubt es Fotografen, näher an ihr Motiv heranzukommen.

Die optische Konstruktion nutzt die fortschrittlichste Technologie, darunter fünf SLD-Linsen. Damit wird der Farblängsfehler reduziert, der nicht nachträglich in der Kamera korrigiert werden kann, womit eine hohe Auflösung und eine klare Detailzeichnung ohne Farbsäume erreicht wird. Eine mit großer Präzision blankgepresste Asphäre sorgt gleichzeitig für eine hohe Kontrastübertragung feinster Details in der Schärfenzone und ein schönes Bokeh ohne farbige Artefakte im unscharfen Hintergrund – ein Bokeh, wie es nur ein Vollformat-Objektiv erzeugen kann.

Das Objektiv ist auch im Hinblick auf eine Korrektur in der Kamera gerechnet. Dank dieser Strategie konnten sich die Objektiventwickler auf die Korrektur solcher Abbildungsfehler konzentrieren, die nur auf optischem Wege zu korrigieren sind, wodurch sich die Abbildungsleistung insgesamt verbessert, während Abmessungen und Gewicht des Objektivs reduziert werden konnten.

Mit einer Naheinstellgrenze von 50 cm und einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:5 sind auch Makroaufnahmen möglich.

Die präzise gefertigten Aluminiumkomponenten verleihen dem Tubus nicht nur ein schnittiges und elegantes Finish, sondern garantieren auch eine hervorragende Langlebigkeit, was Qualität des ganzen Produkts verbessert. Auch für die innere Konstruktion wird Metall eingesetzt, was für zusätzliche Robustheit sorgt. Diese hochpräzise mit der innovativen Metallverarbeitungstechnologie gefertigten Komponenten werden auch in den Cine-Objektiven für professionelle Filmemacher verbaut. Sie sorgen unter anderem für einen geschmeidigen Lauf des Fokusrings und ein sattes, dabei fast lautloses Einrasten der Blende, und dieses Augenmerk auf Haptik und Ergonomie macht die Arbeit mit dem Objektiv zu einem Vergnügen.

Ein ideales Objektiv lenkt das einfallende Licht durch alle Linsen hindurch bis auf den Sensor.
Wird dagegen ein Teil des Lichts von einzelnen Linsen reflektiert, sinkt nicht nur die Lichtausbeute; die Reflexionen innerhalb des Objektivs erzeugen Geisterbilder und Blendenflecken oder sie reduzieren den Kontrast. Bei Gegenlichtaufnahmen wären solche Effekte besonders auffällig.

Zur schnellen Fokussierung dient ein Schrittmotor. Auch der in neueren spiegellosen Kameras verwendete Autofokus mit automatischer Augenerkennung wird unterstützt; damit wird die präzise Fokussierung von beispielsweise Porträts zum Kinderspiel.