Nikon Df, schwarz + AF-S 50/1,8 (Special Edition)

Artikelnummer (EAN): 0018208936373
Lagerzustand: Auf Anfrage
nur 2.549,00 €*
inkl. 19% MwSt.
Frage stellen
Nikon
Nikon Df, schwarz + AF-S 50/1,8
Übersicht
Lieferumfang
Df-Kit mit Sonderausgabe des AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8

Retrostil-Kit. Umfasst die Kamera Nikon Df und eine Sonderausgabe des NIKKOR-Objektivs AF-S 50 mm 1:1,8. Dank der hohen Lichtstärke von 1:1,8 eignet sich das in diesem Kit enthaltene Objektiv ideal für Aufnahmen bei schwachem Licht oder Fotos mit geringer Tiefenschärfe. Das Retro-Design knüpft an die klassischen manuellen NIKKOR-Objektive an und ergänzt die Nikon Df hervorragend.


Highlights:

- CMOS-Sensor im FX-Format mit 16,2 Megapixel effektiver Auflösung
- Extrem gutes Rauschverhalten (ISO 100 bis 12.800; erweiterbar bis ISO 204.800)
- Optischer Pentaprismensucher mit 100% Bildfeldabdeckung
- Serienbildgeschwindigkeit bis 5,5 Bilder/Sekunde (CH)
- Manuelles Bedienkonzept mit zahlreichen Einstellrädern und Tasten
- 39 AF-Messfelder (einschließlich 9 Kreuzsensoren)
- Kompatibel mit allen Nikkor-Objektiven mit F-Bajonett, inkl. NON-AI-Nikkoren
- 3,2-Zoll-(8-cm)-TFT-Display mit ca. 921.000 Pixeln
- Live-View-Modus
- Kleinste und leichteste Nikon FX-Kamera
- Made in Japan


Übersicht

Erleben Sie mit der Nikon Df Fotografie für Puristen.

Diese Kamera weckt Leidenschaft für die Fotografie durch Form und Funktion. Ihr Gehäuse im Retro-Stil beherbergt den gleichen FX-Format-Bildsensor mit 16,2 Megapixel, der auch in Nikons Flaggschiff-Modell, der D4, zum Einsatz kommt.

Der außergewöhnlich große Dynamikumfang und ein ISO-Empfindlichkeitsspielraum bis zu einer Entsprechung von ISO 204.800 ermöglichen Aufnahmen mit feiner Tonwertgradation und in jeder Lichtsituation. Auch wenn sie wie eine klassische, analoge Nikon aussieht, verfügt sie über ein hochempfindliches Autofokussystem, präzise Belichtungsmessung und eine bemerkenswert schnelle Reaktionsfähigkeit.

Dieses Produkt erhalten Sie exklusiv bei ausgewählten Händlern. Diese finden Sie in der Händlersuche unter „Profi Produkte“.


Hauptmerkmale

CMOS-Sensor im FX-Format (Vollformat) mit 16,2 Megapixel
Die Df ist mit demselben Bildsensor wie das Nikon-Spitzenmodell, die D4, ausgestattet und bietet hervorragende Detailschärfe mit sanften Farbübergängen.

Stilvolles Nikon-Design
Mit ihrem an Nikons Kleinbildkameras orientierten Aussehen und Technologie der neuesten professionellen digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras ist die Df der puren Fotografie gewidmet.

Handlichkeit im Vollformat
Dank des kompakten Gehäuses mit einem Gewicht von circa 710 g (ohne Akku) erleben Sie den kreativen Charme der FX-Formatfotografie, egal wo Sie sind.

Hervorragende Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen
Mit einem Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 12.800 (erweiterbar auf Werte entsprechend ISO 204.800) liefert die Df detailscharfe Bilder mit minimalem Rauschen, selbst unter schwierigsten Lichtbedingungen.

Hohe Geschwindigkeit
Die Einschaltzeit beträgt circa 0,14 s* und die Auslöseverzögerung ca. 0,052 s*. Highspeed-Serienaufnahmen mit bis zu 5,5 Bilder/s bei FX- und DX-Formaten.

EXPEED 3
Die schnelle und leistungsstarke Bildverarbeitungs-Engine von Nikon bietet bemerkenswert klare Bilder mit hervorragender Farbwiedergabe sowie eine hervorragende Tonwertabstufung selbst bei Aufnahmen mit hoher ISO-Empfindlichkeit.

Hochempfindlicher Autofokus mit dem Autofokussystem Multi-CAM 4800 mit 39 Messfeldern: bietet eine reaktionsschnelle und präzise Abdeckung über einen Großteil des Bildfelds. Empfindlich bis –1 LW und kompatibel zu Mindestlichtstärken ab 1:8. Vier Modi für die AF-Messfeldsteuerung, inkl. »3D-Tracking«, sorgen für scharfe Ergebnisse – egal, ob sich Ihr Motiv außerhalb der Bildmitte befindet, sich schnell oder sogar völlig unvorhersehbar bewegt. Zusätzlich steht im Live-View-Betrieb der schnelle und präzise Autofokus mit Kontrasterkennung zur Verfügung.

Elegante mechanische Wählräder: Komfort trifft unmittelbare Kontrolle – mit gerändelten mechanischen Wählrädern für eine intuitive und sichere Bedienung. Für ISO-Empfindlichkeit, Belichtungskorrektur, Belichtungssteuerung und Aufnahmebetriebsart steht jeweils ein spezielles Wählrad zur Verfügung. So haben Sie ohne Umwege über das Kameramenü die direkte Kontrolle über die wesentlichen fotografischen Parameter.

Kompatibel zu Non-AI-NIKKOR-Objektiven: Die Nikon Df verfügt über einen speziellen, klappbaren mechanischen Blendenkupplungshebel. Damit ist sie als einzige Nikon-Kamera im aktuellen Programm sogar zu klassischen, nicht auf AI umgerüsteten NIKKOR-Objektiven von vor 1977 kompatibel. Mit manueller Belichtungssteuerung (M) oder Zeitautomatik (A) kann dabei mit einfachen Kameraeinstellungen sogar die Offenblendenmessung genutzt werden.

Leistungsstarker optischer Sucher: Der Sucher mit Pentaprisma bietet eine nahezu 100%ige Bildfeldabdeckung und eine Vergrößerung um den Faktor 0,7 sowie Suchermarkierung beim Fotografieren im DX-Format.

Renommierte Nikon-Bauweise: Die Gehäuseteile an Ober-, Unter- und Rückseite der Kamera sind aus einer robusten Magnesiumlegierung gefertigt. Zudem ist die Nikon Df genauso gut gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt wie die Nikon D800.

Langlebiger Verschluss: Der hochpräzise Verschluss wurde auf 150.000 Auslösungen getestet. Er ermöglicht Belichtungszeiten von bis zu 1/4.000 s und eine Blitzsynchronisationszeit von bis zu 1/200 s.

8 cm (3,2 Zoll) großer Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten, großem Betrachtungswinkel und gehärtetem Glas. Bietet eine helle und scharfe Bildwiedergabe und einen weit gefassten Farbraum.

Leise Auslösung: Dieser Modus ist hervorragend für diskrete Aufnahmen geeignet, da das Geräusch des Spiegelschlags merklich verringert wird.

Elektronischer virtueller Horizont mit Doppelachse: Sie können Informationen zu Drehung (horizontale Ausrichtung) und Neigung (nach vorne oder hinten) über den Monitor, Informationen zur Drehung auch im Sucher überprüfen.

Motiverkennungssystem: Sowohl der Bildsensor (im Live-View) als auch der 2.016-Pixel-RGB-Sensor (bei Verwendung des Suchers) liefern dem Motiverkennungssystem schon vor dem Auslösen präzise Daten. Davon profitieren Belichtungsmessung, AF-Messfeldsteuerung und Weißabgleich für perfekt belichtete, scharfe Bilder.

Sensorreinigungssystem: reduziert die Ablagerung von Staub vor dem Bildsensor.

Spot-Weißabgleichsmessung: ermöglicht eine besonders präzise Kontrolle über die Farbwiedergabe. Bei der Live-View-Fotografie kann der Weißabgleich schnell in einem eng begrenzten Motivausschnitt ermittelt werden. Mit dem Multifunktionswähler kann der Messpunkt frei im Bildfeld verschoben werden, sodass auch bei fernen Motiven und ohne Graukarte ein genauer Weißabgleich ermittelt werden kann.

Alternative Bildformate: FX- und DX-Format. Wenn ein DX-Format-Objektiv angesetzt wird, wird automatisch das DX-Aufnahmeformat aktiviert. Bei Aufnahmen im Live-View-Modus hilft Ihnen die Nikon Df anhand von optionalen Gitterlinien für die Bildseitenverhältnisse 1:1 oder 16:9 bei der Wahl des Bildausschnitts.

Optimale Detailzeichnung bei kontrastreichen Motiven: Es stehen zwei Modi zur Verfügung, um die Detailzeichnung bei der Aufnahme in sehr hellem Umgebungslicht oder Gegenlicht zu verbessern. Während sich HDR (High Dynamic Range) besonders gut für unbewegte Motive eignet, ist Active D-Lighting ideal für die Aufnahme von Motiven in schneller Bewegung. Die Intensität kann bei beiden Modi angepasst werden.

Kamerainterne Bildoptimierung: Mit den Picture-Control-Konfigurationen können Sie Parameter wie Scharfzeichnung, Farbsättigung und Farbton vor der Aufnahme fein abstimmen. Das umfangreiche Bildbearbeitungsmenü bietet Zugriff auf verschiedene Werkzeuge und Effekte.

Energiesparendes Design: bis zu ca. 1.400 Aufnahmen* (bei Verwendung des Akkus EN-EL14a und Einzelbildschaltung).

Speichermedien: kompatibel zu SDXC-Speicherkarten gemäß UHS-I-Standard und Eye-Fi-Karten.

Nikon Creative Lighting System: vollständige Kompatibilität zum branchenführenden Nikon Creative Lighting System, das eine Reihe vielfältiger Blitzgeräte für kreatives Blitzen bietet, sei es mit an der Kamera angesetztem Blitzgerät oder kabellos entfesselt.

* Ungefähre Messwerte basierend auf CIPA-Richtlinien.


Technische Daten laut Hersteller

Typ:
Digitale Spiegelreflexkamera

Bajonettanschluss:
Nikon-F-Bajonettanschluss (mit AF-Kupplung und AF-Kontakten)

Effektiver Bildwinkel:
Nikon-FX-Format

Effektive Auflösung:
16,2 Millionen Pixel

Bildsensor:
CMOS-Sensor, 36,0 x 23,9 mm

Gesamtpixelanzahl:
16,6 Mio.

Staubreduzierungssystem:
Bildsensor-Reinigung, Referenzbild für Staubentfernung (setzt Capture NX 2 voraus, optional erhältlich)

Bildgröße (in Pixel):
FX-Format (36 x 24): 4.928 x 3.280 (L), 3.696 x 2.456 (M), 2.464 x 1.640 (S). DX-Format (24 x 16): 3.200 x 2.128 (L), 2.400 x 1.592 (M), 1.600 x 1.064 (S)

Dateiformat:
NEF (RAW): 12 oder 14 Bit; verlustfrei komprimiert, komprimiert oder unkomprimiert. TIFF (RGB). JPEG: JPEG-Baseline-Komprimierung; Qualitätsstufen: »JPEG Fine« (ca. 1:4), »JPEG Normal« (ca. 1:8) und »JPEG Basic« (ca. 1:16) (angegebene Komprimierungsraten bezogen auf die Einstellung »Einheitliche Dateigröße«); Einstellung »Optimale Bildqualität« wählbar. NEF (RAW)+JPEG: duales Dateiformat (Aufnahmen werden sowohl im NEF (RAW)-Format als auch im JPEG-Format gespeichert)

Picture-Control-System:
»Standard«, »Neutral«, »Brillant«, »Monochrom«, »Porträt« und »Landschaft«; ausgewählte Picture-Control-Konfiguration kann angepasst werden; Speicher für benutzerdefinierte Picture-Control-Konfigurationen

Speichermedien:
SD-Speicherkarten und UHS-I-kompatible SDHC- und SDXC-Speicherkarten

Dateisystem:
DCF (Design Rule for Camera File System) 2.0, DPOF (Digital Print Order Format), Exif (Exchangeable Image File Format for Digital Still Cameras) 2.3, PictBridge

Sucher:
Optischer Pentaprismensucher mit fester Position der Austrittspupille

Bildfeldabdeckung:
FX (36 x 24): ca. 100 % horizontal und vertikal. DX (24 x 16): ca. 97 % horizontal und vertikal.

Vergrößerung:
ca. 0,7-fach (bei 50-mm-Objektiv mit Lichtstärke 1:1,4, Fokuseinstellung auf unendlich, –1,0 dpt)

Lage der Austrittspupille:
15 mm (bei –1,0 dpt; ab Mitte der Okularlinsenoberfläche)

Dioptrieneinstellung: –3 bis +1 dpt

Einstellscheibe:
BriteView-Einstellscheibe Typ B (Mark VIII) mit Markierung des AF-Messfeldbereichs und einblendbaren Gitterlinien

Spiegel: Schnellrücklauf-Schwingspiegel

Abblendtaste:
Die Abblendtaste schließt die Blende bis zur eingestellten Blendenstufe (Tiefenschärfenkontrolle). Bei Zeitautomatik (A) oder manueller Belichtungssteuerung (M) wird die Blende manuell vom Benutzer vorgegeben, bei Programmautomatik (P) oder Blendenautomatik (S) wird sie von der Kamera eingestellt.

Blende: Elektronisch gesteuerte Springblende

Kompatible Objektive:
Kompatibel mit AF-NIKKOR-Objektiven, einschließlich TYP G, E und D (bei PC-Objektiven bestehen Einschränkungen) sowie DX-Objektiven (bei DX-Format, 24 x 16, scheinbare 1,5-fache Brennweitenverlängerung), AI-P-NIKKOR-Objektiven und NIKKOR-Objektiven ohne CPU inklusive Non-AI-Objektiven. IX-NIKKOR-Objektive und Objektive für die F3AF können nicht verwendet werden. Die Scharfeinstellung mit elektronischer Einstellhilfe steht bei Verwendung von Objektiven mit einer Mindestlichtstärke von 1:8 mit allen AF-Messfeldern zur Verfügung. (Bei einer Lichtstärke von 1:8 können die mittleren 7 Fokusmessfelder genutzt werden und bei 1:7,1 die 33 mittleren Felder.)

Typ:
Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss

Belichtungszeit:
1/4.000 s bis 4 s, Schrittweite 1 LW (1/4.000 s bis 30 s, Schrittweite 1/3 LW mit dem hinteren Einstellrad), X200 (nur mit dem Belichtungszeitenrad), Langzeitbelichtung (B), Langzeitbelichtung (T)

Blitzsynchronzeit:
X=1/200 s; Synchronisation mit Belichtungszeiten von 1/250 s oder länger

Aufnahmebetriebsart:
Einzelbild, langsame Serienaufnahme, schnelle Serienaufnahme, leise Auslösung, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung

Bildrate:
1 bis 5 Bilder/s (Serienaufnahme langsam) oder 5,5 Bilder/s (Serienaufnahme schnell)

Selbstauslöser:
2 s, 5 s, 10 s, 20 s; 1 bis 9 Bilder im Abstand von 0,5, 1, 2 oder 3 s

Belichtungsmessung:
TTL-Belichtungsmessung mit 2.016-Pixel-RGB-Sensor

Messsystem:
Matrixmessung: 3D-Color-Matrixmessung II (nur mit G-, E- und D-Objektiven); Color-Matrixmessung II (mit anderen Objektiven mit CPU); Color-Matrixmessung bei Objektiven ohne CPU, deren Objektivdaten eingegeben wurden. Mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit Gewichtung von 75 % auf mittlerem Messfeld, Durchmesser 12 mm. Ein Durchmesser von 8, 15 oder 20 mm ist alternativ einstellbar oder Integralmessung über das gesamte Bildfeld (12-mm-Kreis bei Objektiven ohne CPU). Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreis von 4 mm (entspricht ca. 1,5 % des Bildfelds) in der Mitte des gewählten Fokusmessfelds (mittleres Fokusmessfeld bei Objektiven ohne CPU)

Messbereich (bezogen auf ISO 100 bei 20 °C und einer Objektivlichtstärke von 1:1,4):
Matrixmessung oder mittenbetonte Messung: 0 bis 20 LW. Spotmessung: 2 bis 20 LW

Blendenübertragung:
Elektronisch (CPU) und mechanisch (AI; einklappbarer mechanischer Blendenkupplungshebel)

Belichtungssteuerung:
Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A) und manuelle Belichtungssteuerung (M)

Belichtungskorrektur: –3 bis +3 LW, Schrittweite 1/3 LW

Belichtungsreihe: 2 bis 5 Bilder in Schritten von 1/3, 2/3, 1, 2 oder 3 LW

Blitzbelichtungsreihe: 2 bis 5 Bilder in Schritten von 1/3, 2/3, 1, 2 oder 3 LW

Weißabgleichsreihe:
2 bis 3 Bilder mit einer Schrittweite von 1, 2 oder 3

ADL-Belichtungsreihe:
2 Bilder mit ausgewählter Einstellung für ein Bild oder 3 bis 5 Bilder mit voreingestellten Werten für alle Bilder

Belichtungsmesswertspeicher:
Speichern des gemessenen Werts durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste

ISO-Empfindlichkeit (Recommended Exposure Index):
ISO 100 bis ISO 12.800, Schrittweite: 1/3 LW. Einstellung auf ca. 0,3, 0,7 oder 1 LW (entspricht ISO 50) unter ISO 100 oder auf ca. 0,3, 0,7, 1, 2, 3 oder 4 LW (entspricht ISO 204.800) über ISO 12.800 möglich; ISO-Automatik einstellbar

Active D-Lighting:
Automatisch, Extrastark +2/+1, Verstärkt, Normal, Moderat oder Aus

Autofokus:
Autofokus-Sensormodul Nikon Multi-CAM 4800 mit TTL-Phasenerkennung, Feinabstimmung und 39 Fokusmessfeldern (einschließlich 9 Kreuzsensoren; die 33 Messfelder in der Mitte unterstützen den AF bei Lichtstärken größer als 1:5,6 und kleiner als 1:8, die mittleren 7 Fokusmessfelder bei 1:8)

Messbereich: –1 bis +19 LW (ISO 100 bei 20 °C)

Fokussierung:
Autofokus (AF): Einzelautofokus (AF-S), kontinuierlicher Autofokus (AF-C), prädiktive Schärfenachführung reagiert automatisch auf Bewegungen des Motivs. Manuelle Fokussierung (M): Scharfeinstellung mit elektronischer Einstellhilfe kann verwendet werden.

Fokusmessfeld: Auswahl aus 39 oder 11 Fokusmessfeldern

AF-Messfeldsteuerung:
Einzelfeldsteuerung, dynamische Messfeldsteuerung mit 9, 21 oder 39 Messfeldern, 3D-Tracking, automatische Messfeldsteuerung

Fokusspeicher:
Speichern der Entfernung durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt (Einzelautofokus) oder durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste

Blitzsteuerung:
TTL: i-TTL-Blitzsteuerung mit 2.016-Pixel-RGB-Sensor für SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600, SB-400 oder SB-300 verfügbar; i-TTL-Aufhellblitz für digitale Spiegelreflexkameras wird bei Matrixmessung und mittenbetonter Messung verwendet, Standard-i-TTL-Blitzsteuerung für digitale Spiegelreflexkameras bei Spotmessung

Blitzmodus:
Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Unterstützung der automatischen FP-Kurzzeitsynchronisation

Blitzbelichtungskorrektur:
–3 bis +1 LW, Schrittweite: 1/3 oder 1/2 LW

Blitzbereitschaftsanzeige:
Leuchtet konstant, sobald das optionale Blitzgerät vollständig aufgeladen ist; blinkt nach einer Blitzauslösung mit voller Leistung

Zubehörschuh:
Standard-Normschuh (ISO 518) mit Synchronisations- und Datenkontakten und Sicherungspassloch

Nikon Creative Lighting System (CLS):
Advanced Wireless Lighting mit Blitzfernsteuerungseinheit SU-800 oder einem SB-910, SB-900, SB-800 oder SB-700 als Master-Blitzgerät und SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600 oder SB-R200 im Slave-Betrieb; automatische FP-Kurzzeitsynchronisation und Einstelllicht mit allen CLS-kompatiblen Blitzgeräten außer SB-400 oder SB-300; Farbtemperaturübertragung und Blitzbelichtungsspeicher mit allen CLS-kompatiblen Blitzgeräten

Blitzsynchronanschluss: Standardanschluss (ISO 519) mit Gewinde

Weißabgleich:
Automatisch (2 Optionen), Kunstlicht, Leuchtstofflampe (7 Optionen), Direktes Sonnenlicht, Blitzlicht, Bewölkter Himmel, Schatten, Eigener Messwert (bis zu 4 Messwerte speicherbar, Spot-Weißabgleichsmessung bei Live-View verfügbar), Farbtemperatur auswählen (2.500 bis 10.000 K), Feinabstimmung bei allen Optionen möglich

Fokussierung bei Live-View:
Autofokus (AF): Einzelautofokus (AF-S), permanenter Autofokus (AF-F). Manuelle Fokussierung (M)

AF-Messfeldsteuerung:
Porträt-AF, Großes Messfeld, Normal, Motivverfolgung

Autofokus:
AF mit Kontrasterkennung an beliebiger Position im Bildfeld (bei Porträt-AF oder Motivverfolgung automatische Auswahl des Fokusmessfelds durch die Kamera)

Monitor:
Niedertemperatur-Polysilizium-TFT-LCD-Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten (VGA), einer Bilddiagonalen von 8 cm (3,2 Zoll), großem Betrachtungswinkel von ca. 170°, ca. 100 % Bildfeldabdeckung und Helligkeitsregelung

Wiedergabe:
Einzelbildwiedergabe und Bildindex (4, 9 oder 72 Indexbilder oder Kalender), Wiedergabe mit Ausschnittsvergrößerung, Diaschau für Fotos, Histogramm-Anzeige, Anzeige der Lichter, Bildinformationen, Positionsdatenanzeige und automatische Bildausrichtung

USB: Hi-Speed-USB
HDMI-Ausgang: HDMI-Mini-Anschluss (Typ C)

Zubehöranschluss:
Funkfernsteuerungen: WR-R10 und WR-1 (separat erhältlich). Kabelfernauslöser: MC-DC2 (optionales Zubehör). GPS-Empfänger: GP-1/GP-1A (optionales Zubehör)

Menüsprachen:
Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch (Portugiesisch und Brasilianisch), Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thai, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch

Akku: Ein Lithium-Ionen-Akku vom Typ EN-EL14a

Netzadapter:
Netzadapter EH-5b; erfordert Akkufacheinsatz EP-5A (separat erhältlich)

Stativgewinde: 1/4 Zoll (ISO 1222)
Abmessungen (H x B x T): ca. 110 x 143,5 x 66,5 mm

Gewicht:
ca. 765 g mit Akku und Speicherkarte, jedoch ohne Gehäusedeckel; ca. 710 g (nur Kameragehäuse)

Temperatur: 0 °C bis 40 °C

Luftfeuchtigkeit: bis 85 % (nicht kondensierend)

Mitgeliefertes Zubehör:
Abdeckung für Zubehörschuh BS-1, Gehäusedeckel BF-1B, Lithium-Ionen-Akku EN-EL14a, Akkuladegerät MH-24, Okularabdeckung DK-26, Trageriemen AN-DC9, USB-Kabel UC-E6, Schnur für Okularabdeckung, ViewNX 2 auf CD-ROM
Abdeckung für Zubehörschuh BS-1, Gehäusedeckel BF-1B, Lithium-Ionen-Akku EN-EL14a, Akkuladegerät MH-24, Okularabdeckung DK-26, Trageriemen AN-DC9, USB-Kabel UC-E6, Schnur für Okularabdeckung, ViewNX 2 auf CD-ROM

inkl. AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G SE

*Preise inklusive Mehrwertsteuer. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Versandangebot. Kurzfristige Änderungen und Irrtümer vorbehalten.